Intervention zur Passion 2024 Stollberg Kein Datum festgelegt

Kat­ja Lang

Fas­ten­tuch in der Kir­che St. Mari­en Stoll­berg


Vortrags- und Begegnungsabende mit Bezug zum Kunstwerk:

  • Mitt­woch, 21.02. 19.00 Uhr “Mei­ne See­le ist stil­le in dir“
    Lie­der zur Andacht, Jubi­la­te-Chor, Chem­nitz
  • Mitt­woch, 28.02. 19.00 Uhr „Ich lebe mein Leben in wach­sen­den Rin­gen (Ril­ke)“ Lyri­scher Bei­trag zur Pas­si­on: gespro­chen von Sybil­le Kaeh­ler, Leip­zig, Schau­spie­le­rin und Spre­che­rin
  • Mitt­woch, 06.03. 19.00 Uhr “Gott du mein Gott, dich suche ich.“
    Vor­trag mit Sabi­ne Bley, Stoll­berg, Iko­nen­ma­le­rin
  • Mitt­woch, 13.03. 19.00 Uhr “Der Klang des Weges”
    Musi­ka­li­sche und gespro­che­ne Medi­ta­ti­on von Pater Rafa­el Bahrs, OSB, Stoll­berg und Dia­kon Mat­thi­as Tau­chert, Oels­nitz / Erz.
  • Mitt­woch, 20.03. 19.00 Uhr „Wenn Augen fas­ten“: Über die Tra­di­ti­on der Altar­ver­hül­lung Dr. Ulri­ke Lynn, Beauf­trag­te der Katho­li­schen Kir­che für die Kul­tur­haupt­stadt Chem­nitz

Mitt­woch, 27.3. 09.00 Uhr Kreuz­weg­an­dacht

Jeden Sonn­tag 10.30 Uhr Got­tes­dienst

Grün­don­ners­tag, 28.3. 18.30 Uhr Hei­li­ge Mes­se

Oster­sonn­tag, 31.3. 10.30 Uhr Fest­got­tes­dienst mit Ent­hül­lung des Alta­res


Zur Künst­le­rin:

Kat­ja Lang ist 1968 in Karl-Marx-Stadt gebo­ren; nach einem Archi­tek­tur­stu­di­um an der TU Dres­den stu­dier­te sie Malerei/Grafik an der Hoch­schu­le für Bil­den­de Küns­te Dres­den und war Meis­ter­schü­le­rin bei Elke Hop­fe. Heu­te lebt und arbei­tet sie in Ber­lin. Zu ihrer Arbeit für St. Mari­en in Stoll­berg schreibt sie:

Eine Erz­ge­birgs­land­schaft stellt den Bezug zu Stoll­berg im Erz­ge­bir­ge her. Der Wan­de­rer ver­steht sich als Refe­renz an den säch­si­schen Pil­ger­weg, der Nebel wird das Syn­onym für das Unbe­kann­te, des­sen Suche uns auf dem „Lebens­weg“ vor­an­treibt. Der Wan­de­rer durch­läuft im Schnee­re­gen eine unan­ge­neh­me Zeit und doch hofft er auf die Ver­bes­se­rung sei­ner Umstän­de am Ende des Weges. Die­se Hoff­nung ist ihm Antrieb.


Zum Pro­jekt:

Eine Koope­ra­ti­on zwi­schen der Kul­tur­kir­che und Chem­nitz Euro­päi­sche Kul­tur­haupt­stadt 2025.

Gemein­sam mit der Kul­tur­haupt­stadt Euro­pas Chem­nitz 2025 gGmbH und dem Regio­nal­ma­nage­ment Euro­päi­sche Kul­tur­re­gi­on Chem­nitz, dem Team PURPLE PATH und loka­len Part­nern ver­an­stal­ten die Kir­chen der Regi­on die Aus­stel­lungs­rei­he ALTARVERHÜLLUNGEN – INTERVENTIONEN ZUR PASSION.

Die betei­lig­ten Künst­le­rin­nen und Künst­ler grei­fen die Tra­di­ti­on der Ver­hül­lung der Altä­re im Oster­fest­kreis zwi­schen Ascher­mitt­woch und Oster­sonn­tag auf. Anstel­le schwar­zer oder auch tra­di­tio­nel­ler Fas­ten­tü­cher ent­wi­ckeln sie eige­ne For­ma­te und brin­gen unter­schied­li­che Medi­en wie tex­ti­le Skulp­tur, Zeich­nung oder Instal­la­ti­on ein. Die als Altar­bild-Ver­hül­lun­gen ent­stan­de­nen Kunst­wer­ke wer­den einer­seits Teil der Lit­ur­gie der Kir­chen, ander­seits sind sie für das Publi­kum frei zugäng­lich, es ent­ste­hen öffent­li­che Räu­me für die Kunst.

Verknüpfte Projekte

Interventionen zur Passion
Interventionen zur Passion
Interventionen zur Passion 2024
Altarverhüllungen – Interventionen zur Passion 2024

Veranstaltungsort

Dom St. Marien Stollberg

Zwickauer Straße 2
09366 Stollberg/Erzgebirge OT Hoheneck